Seminare

redbox

Beobachtung in der Kita und deren Umsetzung in der Ermutigungspädagogik

Das Erarbeiten des direkten Zusammenhangs von Ent- und Ermutigung (bezogen auf die Entwicklung bzw. Förderung der Zugehörigkeit) mit psychosomatisch bedingten Auffälligkeiten (Hör- und/oder

 

Sprechauffälligkeiten). Auffälligkeiten der Kinder im Elementarbereich unterteilt in drei Bedingtheiten:Inhalt des Seminars ist

  1. somatisch Körperliche Beeinträchtigung:
    Alle Arten von Behinderung, vorgeburtlich, während der
    Geburt, durch Unfälle verursacht.
    psychosozial Vernachlässigung:
    Dies bedeutet ein zunehmender Mangel an Vorbildern und Zuwendung (Fernseh- und Videogeneration) und geht u. U. so weit, dass die Fähigkeiten eines Kindes nicht richtig ausgebildet werden, z.T. aus Mangel an Gelegenheit.
    Interaktionär-
    reaktiv
    Psychosomatik:
    Auffälligkeit verstanden als „eigene Sprache“ – als Ausdruck des Kindes bezogen auf seine Bedürfnisse (final verstanden). D.h. Kinder weisen auf Mängel in ihren Entwicklungschancen hin. Diese Sprache gilt es zu entschlüsseln und bei den Symptomen Abhilfe zu schaffen.
  2. Einarbeiten der Persönlichkeitstheorie der 4 Prioritäten nach Nira Kfir in die Praxis – anhand aktueller Fallbeschreibung und Beobachtung
    1. nach dem Modell: Beobachten – Diagnose – Konzept
    2. nach dem Beobachtungsleitfaden nach Rech
    Gegenüberstellung Hypothese – differenziertes Beobachten und spezifische Qualitätenzuordnung → Handlungsfähig nach dem Handlungsforschung von Prof. Dr. Axel Wieland

redbox

Einführung in die Ermutigungspädagogik
und deren Umsetzung in die Arbeit mit Kindern

Inhalte:
„Entwicklungspsychologie und Ermutigungspädagogik“ – eine Gegenüberstellung von Behaviorismus und Selbstorganisation von Lernprozessen aus finaler Sicht

Das Fundament der Ermutigungspädagogik
Definition Ermutigung
Gegenüberstellung Ermutigungskreislauf – Entmutigungskreislauf
Unterscheidung Lob – Ermutigung

Die Fähigkeit zu ermutigen, ist die wichtigste Eigenschaft, die den Umgang mit
anderen erleichtert – sie setzt Selbstvertrauen voraus – Mut ist die treibende Kraft
jeder Entwicklung – Ermutigung ist eines der wesentlichen Erziehungsmittel

Aus „So macht mir mein Beruf wieder Spaß“ Schoenaker, Seitzer, Wichtmann 1995

Konstruktive Erziehungsmöglichkeiten (z.B. Unterscheidung zwischen logische Folgen,
Konsequenz, Strafe, usw.)

Seiten: 1 2 3

redbox